Bewachte Ostsee-Kinderstrände durch DLRG

bei Badeurlaub -nicht nur für Nichtschwimmer- gibt es an von der bewachten Badestränden. Informieren Sie sich vor Ihrem Urlaub, an welchen Strandabschnitten Rettungsschwimmer zu welchen Saisonzeiten präsent sind. Meist sorgt die während der Hauptferienzeit (15. Juni – 31. August) in der Haupttageszeit (zwischen 10 und 18 Uhr) für die Badesicherheit an ausgewiesenen Strandabschnitten. Für unbesorgten Badespaß bauen Sie Ihre Familienburg an einem der separaten Kinderstrände der Ostseebäder. An den ausgewiesenen Kinderstränden sorgt ein meist steinfreier, strömungsarmer und flacher Badeeinstieg mit Flachwasser im vorderen Badebereich für Sicherheit für Kleinstkinder und Nichtschwimmer. Das flache Badewasser wird durch die Sonneneinstrahlung schnell erwärmt, sodass Kleinkinder im Wasser länger sitzend spielen können, ohne zu unterkühlen.

Folgende Strände werden bewacht: Boltenhagen Insel Poel Rerik Kühlungsborn Graal-Müritz Dierhagen Wustrow Ahrenshoop-Born Prerow Zingst Suhrendorf Insel Hiddensee Nonnevitz Juliusruh Binz Prora Sellin Baabe Göhren Lobbe Thiessow Gager Karlshagen Trassenheide Kölpinsee Ückeritz Zemptin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.