Strand Ostseebad Rerik

Der Strand westlich der Seebrücke im Ostseebad wurde vor Jahren komplett grundsaniert, d.h. er wurde komplett durchgesiebt und neu aufgeschüttet. Dies merkt man deutlich man hat einen schönen sauberen Sand, auch wenn man ins Wasser will muss man nicht über unzählige Steine. Die Wasserqualität ist Top.
Diese Strand ist geeignet für und für jeden.

P.S.: Danke an Micha für den Beitrag.

bild059.jpg bild060.jpg

12 Gedanken zu „Strand Ostseebad Rerik

  • 02.10.2008 um 23:16
    Permalink

    Hallo,
    kann ich nur bestätigen, der Strand in Rerik ist wunderschön.
    Angefangen an der Seebrücke, wo der Strand noch flach ist, bis weit entfernt
    der Steilküste lang, begeistert der Strand und der Ort Rerik uns immer wieder.

  • 22.07.2010 um 12:28
    Permalink

    Hallo,
    leider ist der Srand in Rerik mehr eine Felslandschaft und der zugang zu Ostsee eine tortur.
    Es ist ein 4 bis 5 m breiter steiniger Streifen entlang des Strandes der ein angenehmes Baden für Nichtschwimmer und kleine Kinder unmöglich macht. Wenn man auf den Steinen abrutscht besteht sogar Verletzungsgefahr.
    Als Urlauber soll man sein Geld wohl in den umliegende Seebäder wie Kühlungsborn oder Heiligendamm ausgeben.
    Die Kurverwaltung sollte mal langsam Wach werden und nicht vom tollen Naturstrand reden der einer Steinwüste gleicht.

  • 22.07.2010 um 12:35
    Permalink

    Hier muss man ganz klar unterscheiden. Der Strand links von der Seebrücke ist top, rechts von der Seebrücke auch ein kurzes Stück, danach wird es eher steinig.

  • 30.07.2011 um 11:02
    Permalink

    ja,rerik ist so ein ding.es bietet von allem ein wenig.keine große welt.der strand ist etwas für individualisten.man muß es erlebt haben.ein zweiter aufenthalt kommt nicht in frage.auch die erhebung einer kurtaxe ist für das geringe angebot eine farce.die preise für übernachtung in den pensionen und anderen unterkünften sind überzogen.

    august

  • 15.08.2011 um 10:12
    Permalink

    Wir waren vom 01.08 – 13.08.2011 in Rerik. Der Starnd ist sowohl links als auch rechts der Seebrücke sehr steinig. Das heißt oben kann man noch ganz gut liegen, um in das Wasser zu kommen muss man erst einen Steinstreifen von ca. 2 Meter Breite überwinden und direkt im Wasser gibt es einen weiteren ca. 2 Meter breiten Streifen. Dass rein- und rauskommen ist ohne Badeschuhe nahezu nicht möglich. DiesesZusatnd soll wohl seit dem Herbst 2010 sich ständig verschlimmert haben. Unsere Wohnung war direkt gegenüber des Seglerhafens und mit 80,00 €uro noch o.K. Allerdings ziehen die Preise sehr stark an ohne das die Qualität sich verbessert. Wir werden dort nicht mehr hinfahren.

    Martin

  • 21.08.2012 um 01:44
    Permalink

    Rerik ist wegen seiner Lage zwischen Ostsee und Salzhaff landschaftlich absolut einzigartig. Ich kenne kein Ostseebad, welches da auch nur annähernd mithalten kann. Einfach nur genial. Und es ist ruhig und stressfrei…selbst in der Hochsaison findet kein Massenbetrieb statt. Ich hab‘ mich regelrecht in diesen Ort verliebt und bin jedes Jahr dort.
    Der Strand ist ziemlich steinig, das stimmt leider. Zum Baden kann man allerdings auch nach Kühlungsborn, Heiligendamm oder auf die Insel Poel fahren, das ist alles in der Nähe und gut erreichbar.

  • 21.08.2012 um 07:55
    Permalink

    Ich kann mich da nur anschliessen, wir wohnen nur 8 km entfernt und ich ziehe Rerik deutlich Ostseebäder wie Kühlungsborn (auch 8 km) vor.

  • 20.06.2013 um 20:33
    Permalink

    Hallo…

    Ich habe mal eine frage bezüglich des Ortes Rerik,wir fahren in genau 30 Tagen nach Rerik,haben 2 Kinder dabei und einen Hund.
    Mein Sohn ist 14 & sehr Kontakt freudig bei Mädels 😉
    Ich habe jetzt leider nur die bedenken,dass es in Rerik nicht so viele Jugendliche gibt!?

    Kann mir da vllt. jemand sagen,der auch schon mal dort war,ob in Rerik viele Jugendliche rum laufen?

    LG Sonja

  • 21.06.2013 um 08:25
    Permalink

    Hallo Sonja,

    Rerik an sich hat 2200 Einwohner und eine normale demografische Struktur, also gibt es da auch Jugendliche. Dazu kommen natürlich noch die ganzen Urlaubsgäste, wie Ihr. Ich denke da wird er schon ein paar Jugendliche finden.

    Gruß

    Thomas

  • 13.07.2013 um 13:59
    Permalink

    Hallo Thomas,

    Danke für deine Antwort

    LG Sonja

  • 09.09.2013 um 13:56
    Permalink

    Rerik ist ein kleiner aber feiner Ort.
    Wir haben mit unserem Enkel ( 5 Jahre alt ) einen schönen Urlaub verbracht.
    Leider ist der Srand eine kleine Felsenlandschaft und der Zugang außer an der Seebrücke
    nur über unzählige Treppen möglich ( 90-120 Stufen) . Um ins Wasser zu gelangen muß erst mal ein Steinstreifen von ca. 2-3 m überwunden werden,ohne Badeschuhe fast unmöglich ,da die Verletzungsgefahr sehr hoch ist.
    Für kleine Kinder und Nichtschwimmer ist das Baden unmöglich und sie haben das Nachsehen.
    Unmöglich fanden wir auch die ständige Kontrolle der Kurkarten an diesem häßlichen Badestrand.
    Fazit : Srand unmöglich schlecht
    Kurkarten Kontrolle sehr lästig
    Preis – Leistungsverhältnis stimmt nicht
    Einkaufsmöglichkeiten sehr gut
    Wanderwege auch gut.

  • 11.08.2014 um 09:45
    Permalink

    Hallo,
    an alle Meckerer!
    Solltet ihr momentan nach Rerik fahren,so werdet ihr euch wundern.Nach den Munitionsfunden wurde der Strand umgesiebt und auch verbreitert.Supertoll kann man jetzt in’s Wasser gelangen.Auch für Kleinkinder und Nichtschwimmer bestens geeignet.Ich bin jedes Jahr mehrere Male dort zu Gast.

    Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.